Der Peña de los Enamorados von Antequera und seine Legende einer unmöglichen Liebe

 Tags: kurztrip

In der Provinz Malaga gibt es einen Legenden umwobenen Ort, an dem die Liebe für eine leidenschaftliche Geschichte gesorgt hat. Die Rede ist von dem Peña de los Enamorados in Antequera, ein Fels, der sich inmitten der Landschaft der fruchtbaren Ebene auf imposante Weise erhebt. Auf halbem Weg zwischen der Stadt der Dolmen und Archidona gelegen, befindet sich dieser rätselhafte Berg, dessen Form einer menschlichen Gestalt ähnelt. Wenn Sie in der Costa del Sol sind, sollten Sie sich definitiv Zeit für einen Besuch am Peña de los Enamorados von Antequera nehmen.

 

Es war einmal… Die Legende des Peña de los Enamorados

Der Überlieferung nach wurde ein junger Christ im Mittelalter in Granada gefangen genommen und in das Haus einer reichen maurischen Familie geschickt. Dort verliebte er sich in die Tochter des Hauses, die seine Liebe erwiderte.

Sie waren allerdings gezwungen, ihre Geschichte geheim zu halten und konnten sich nur heimlich sehen, bis sie es eines Tages leid waren, ihre Gefühle zu verbergen und gemeinsam flohen. Der Vater des jungen Mädchens konnte dies nicht zulassen und verfolgte das Paar in Begleitung seines Gefolges, bis er sie an dem Ort in die Enge trieb, der heute als Peña de los Enamorados (Fels der Verliebten) bekannt ist. 

Dieser Berg, der ihr Zufluchtsort war, sollte zum Schauplatz ihrer der letzten Probe ihrer Liebe werden. Als sie überrascht wurden und sich nicht stellen wollten, entscheiden Sie sich kurzerhand dazu, ihrem Leben ein Ende zu setzen. In einem verzweifelten Versuch, für die Ewigkeit zusammen zu bleiben, warfen sie sich Arm in Arm von der Spitze des Felsens.

la peña de los enamorados antequera

 

Von Soldaten, Prinzessinnen und Kerkern

Einige Quellen deuten darauf hin, dass die unglücklich Verliebten, die Protagonisten der Legende des Peña de los Enamorados, in Wirklichkeit eine arabische Prinzessin und ein christlicher Ritter waren. Tello, ein Soldat König Ferdinands, wurde in der Nähe von Antequera gefangen genommen und in den Kerkern der Zitadelle der Stadt eingekerkert. Während seiner Gefangenschaft verliebte er sich in Tazgona, die Tochter eines muslimischen Königs.

Die Bemühungen des jungen Pärchens, zu entkommen, halfen nicht, ihre Liebe zu schützen. Die Truppen des Vaters des Mädchens holten sie am Peña de los Enamorados ein und das Paar entschied sich, sich in den Abgrund zu stürzen, statt getrennt zu werden. Der tragische Ausgang bewegte sowohl die arabischen als auch die christlichen Könige, die daraufhin beschlossen, den Kampf zwischen den beiden Seiten zu beenden.

 

Von wo aus man den Peña de los Enamorados sehen kann

Der Peña de los Enamorados ist nicht nur wegen der Legende bekannt, die ihm seinen Namen gegeben hat. Berühmt ist er auch für seine kuriose Silhouette, die an das Gesicht eines liegenden Mannes erinnert. Manche sagen sogar, dass die Figur dem Kopf eines Indianers ähnelt, der in den Himmel schaut.

Dieses Denkmal der Natur nimmt einen Großteil der Landschaft von Antequera ein, aber von der maurischen Zitadelle der Stadt aus kann man es ganz besonders gut beobachten. Ein Spaziergang auf dem Paseo de las Barbacanas, ein Foto neben dem Arco de los Gigantes und der Aufstieg zum Mirador de las Almenillas sind nur einige der Möglichkeiten für einen kulturellen Besuch.

 

Die Dolmen von Antequera, das Weltkulturerbe

Der Peña de los Enamorados ist ein Teil der Stätte der Dolmen von Antequera, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Wenn Sie sich für Geschichte interessieren und diesen Teil der Provinz Malaga besuchen möchten, sollten Sie unbedingt die archäologische Ausgrabungsstätte der Dolmen von Antequera besichtigen. Hier erwartet Sie eine Reise, die Sie rund 6.000 Jahre zurück in die Vergangenheit führt. Es handelt sich um den ersten megalithischen Komplex in Kontinentaleuropa. Die Dolmen Menga und Viera sowie der Tholos El Romeral wurden in der Jungsteinzeit und der Bronzezeit errichtet. Seitdem sind ihre riesigen Steinblöcke Zeugen der Geschichte, die den Peña de los Enamorados und den berühmten Torcal de Antequera überragen.

legende peña de los enamorados

 

Alles in allem ist die Stadt Antequera und ihre Umgebung ein interessantes Ausflugsziel im Landesinneren der Provinz Malaga. Nur wenige Reiseziele können sich eines solchen historischen und kulturellen Erbes rühmen wie Antequera, wo es mehr als fünfzig Denkmäler zu besichtigen gibt. Ein Spaziergang durch Antequera bedeutet, in die Vergangenheit einzutauchen und eine glorreiche Geschichte kennenzulernen, die ein Erbe von Palästen, Kirchen und Klöstern verschiedenster Stilrichtungen sowie eine muslimische Festung hinterlassen hat.

Um diesem Besuch das Sahnehäubchen aufzusetzen, darf eine Verkostung der typischen Küche von Antequera nicht fehlen. Das Sternegericht ist ganz klar die Porra und die charakteristische Nachspeise Bienmesabe, die in den Klöstern Belén und Las Descalzas hergestellt wird und in den traditionellen Bäckereien der Stadt zu kaufen ist. Außerdem muss jedes anständige Frühstück in dieser Stadt den berühmten Mollete de Antequera enthalten, der als geschützte geografische Angabe anerkannt ist.

Kunst, Geschichte, Natur, Gastronomie, Kultur? Antequera verfügt über zahlreiche Reize, die jedes Jahr Tausende von Reisenden aus aller Welt anziehen. Zweifelsohne sind diese Gemeinde und die sie umgebenden Naturattraktionen wie die Dolmen von Antequera, die Peña de Los Enamorados und El Torcal einen Besuch wert. Worauf warten Sie noch, um sich von dieser Stadt in Malaga überraschen zu lassen?

New call-to-action

  

Comentarios

Deja un comentario en el siguiente formulario

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Beiträge nach Tag

New call-to-action

Ähnliche Posts

Suchen Sie in unserem Blog