Der Camino Mozárabe in Malaga - wo einzigartige Abenteuer auf Sie und Ihre Freunde warten!

 Tags: Freunde

Frische Luft zu atmen, die exquisite Küche Malagas zu kosten und gute Gesellschaft zu genießen sind nur drei der Gründe, aus denen es sich lohnt, sich auf den Weg des Camino Mozárabe von Malaga zu machen, der durch die Dörfer Almogía, Villanueva de la Concepción, Antequera, Cartaojal und Cuevas Bajas führt. Die Route, die von der Costa del Sol bis nach Santiago de Compostela reicht, bietet eine einzigartige Gelegenheit, das eindrucksvolle kulturelle, natürliche und kulinarische Erbe der Provinz Malaga zu entdecken. Eine einzigartige Kombination aus Freizeit und Tourismus in der Natur!

csol_infografia_camino mozarabe_DE

 

Wenn man dann noch seine Freunde mitnimmt, kann es kaum besser werden! Wenn Sie in diesen Artikel reingeschnuppert haben, hat diese Route garantiert Ihre Neugierde geweckt. Wir erzählen Ihnen daher alles, was Sie über den Camino Mozárabe von Málaga wissen müssen. Haben Sie Ihren Rucksack schon gepackt? Dann los!

 

Ein geschichtsträchtiger Weg

Wenn Sie noch nicht viel über das Wort mozárabe also zu Deutsch mozarabisch gehört haben, mag es Sie überraschen, dass die Araber fast acht Jahrhunderte lang auf der Iberischen Halbinsel waren. Während dieser Periode, die für die Gründung dessen bekannt ist, was als Al-Andalus bekannt wurde, wurden die christlichen Spanier, die unter muslimischer Herrschaft lebten, als Mozaraber bezeichnet.

Der sogenannte Mozarabische Jakobsweg - also Camino Mozárabe de Santiago - hat seinen Namen dieser sozialen Schicht aus einer Zeit zu verdanken, in der beide Religionen in einer gewissen Harmonie koexistierten. Heutzutage ist der historische Einfluss der arabischen Kultur in verschiedenen Teilen der Costa del Sol noch deutlich zu spüren, von antiken Gebäuden, wie den arabischen Bädern in Ronda, bis hin zu ganzen Dörfern, wie Benadalid oder Gaucín.

camino mozarabe von malaga

 

Aus dem Bedürfnis dieser Christen, aus religiösen Gründen nach Santiago zu pilgern, ist also der Camino Mozárabe entstanden. Mehrere Jahrhunderte später ist dieser Pilgerweg zu einem weiteren Aushängeschild des kulturellen Reichtums von Malaga geworden, an dessen Wegen und Straßen diese Route vorbeiführt, bis sie auf die Etappe trifft, die in Almeria beginnt und durch Granada führt.

 

Ein Ort, an dem verschiedenste Gefühle aufeinandertreffen

Der Camino Mozárabe von Malaga sorgt für eine Fusion verschiedenster Emotionen. Denn hier treffen die Träume unzähliger Pilger auf die Verheißungen anderer oder auf die schiere Abenteuerlust derer, die sich auf den Weg machen, um all das zu finden, was es zu entdecken gibt. Und da gibt es so einiges!

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, von Malaga aus nach Santiago de Compostela zu pilgern, machen Sie sich bereit, das Konzept der Freundschaft neu zu entdecken und zu definieren. Sowohl die, die allein reisen, als auch die, die dieses Abenteuer mit Freunden angehen, können ohne Angst, sich zu irren, bestätigen, dass auf der Reise durch Naturlandschaften, Straßen und herrliche Städte im Landesinneren die Zeit einen anderen Wert erhält und Beziehungen enger werden.

 

Charmante Städte und Dörfer

Die Costa del Sol zeichnet sich durch eine der interessantesten Mischungen aus Tradition und Moderne aus. In der Provinz können Sie weiße Dörfer im Landesinneren, Küstenstädte und die unterschiedlichsten Erlebnisse in der Hauptstadt Malaga genießen, von Kongressen bis hin zu künstlerischen Veranstaltungen.

Es gibt etwa 10 Etappen des Camino Mozárabe von Malaga aus, auf denen Touristen und Pilger diese einzigartige Mischung in ihrer eigenen Haut zu spüren können, da die Route in der Hauptstadt beginnt und sich dann im Landesinneren verliert. Wagen Sie es, die Naturlandschaften zu entdecken, die die Dörfer von Almogía bis Cuevas Bajas umgeben und wandern Sie durch Villanueva de la Concepción oder Antequera.

Von Malaga aus sollten Sie sich die Kirche Santiago, den Ausgangspunkt für Pilgerfahrten, nicht entgehen lassen. Hier können Sie einfach loslaufen und sich von der Schönheit der Provinz überraschen lassen. Lernen Sie das Guadalhorce-Tal kennen, besichtigen Sie die Burg Huns-Xan-Biter, um die der Ort herum entstanden ist und genießen Sie die Ruhe von Orten wie Villanueva de la Concepción oder Antequera, von wo aus Sie einen kurzen Ausflug zum Torcal de Antequera unternehmen können.

camino mozarabe

 

Vergessen Sie natürlich nicht, direkt wenn Sie Antequera verlassen, die unglaubliche Aussicht auf Villanueva de Algaidas zu genießen, dem Mittelpunkt des Camino Mozárabe. Olivenhaine, Ruhe und eine beeindruckende Geschichte an einem Ort. Unsere Empfehlungen? Besuchen Sie die Nekropole von Los Alcaides, eine Sammlung archäologischer Überreste aus der Kupferzeit, die archäologische Stätte La Villeta und die beiden mozarabischen Einsiedeleien, die neben dem Kloster Nuestra Señora de la Consolación errichtet wurden. 

 

Lassen Sie sich den Weg schmecken: traditionelle Küche direkt vor Ort

Sie wissen noch nicht, was Sie in den verschiedenen Etappen aus gastronomischer Sicht erwartet? Traditionelle Gerichte aus lokalen Produkten, die perfekt zu den Erlebnissen, die Ihnen das historische und künstlerische Erbe der Städte entlang des Weges bieten, passen. Antequera sticht dabei ganz besonders hervor.

Die Region Antequera ist einer der wichtigsten Orte Malagas, wenn wir vom kulturellen Erbe sprechen. Die architektonischen, archäologischen und kulinarischen Schätze machen den Camino Mozárabe zu einer Aktivität, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Teller Sopas Perotas für den Winter? Oder ein paar Migas, um die auf jeder Etappe verbrauchte Energie neu zu schöpfen - natürlich mit einem Bienmesabe zum Nachtisch! Die Gastronomie Malagas ist ein Genuss für die Sinne!

camino mozárabe von santiago

 

Die kulinarischen Besonderheiten der Region Antequera und des Guadalhorce-Tals machen diese Gegend zu einem unvergesslichen Ausflugsziel. Eine Porra antequerana zu kosten, nachdem Sie die drei Monumentaltore durchschritten haben, ein Spaziergang durch die muslimische Alcazaba, den Palast von Nájera oder die königliche Stiftskirche Santa María la Mayor und der Besuch der Dolmen werden unvergleichliche Erlebnisse sein.

 

Sind Sie auch so begeistert wie wir vom Camino Mozárabe in Malaga? Wenn ja, dann ist es an der Zeit, die Wanderschuhe auszupacken und den Pilgerausweis zu beantragen! Erleben Sie das Abenteuer, die Provinz in ihrer ganzen Pracht auf einem der ältesten und geschichtsträchtigsten Wege Spaniens zu entdecken. Wir sehen uns auf dem Camino!New call-to-action

 

  

Comentarios

Deja un comentario en el siguiente formulario

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Beiträge nach Tag

New call-to-action

Ähnliche Posts

Suchen Sie in unserem Blog

  • Es gibt keine Vorschläge, da das Suchfeld leer ist.