Acht Höhlen und Kluften um die Tiefe Málagas zu entdecken

 Tags: Natur

In Málaga befinden sich einige der spektakulärsten Höhlen, Schluchten und unterirdischen Gänge Spaniens. Von Höhlen, von den Launen der Natur geformt, bis hin zu eindrucksvollen Schluchten, die dir den Atem nehmen. Wir laden dich zu einer Reise durch 8 eindrucksvolle Orte ein, wo du Stalagtiten, Stalagmiten, unterirdische Seen und archäologische Funde bewundern kannst.

  1. Die Cueva de Nerja ist der groβe Schatz der Costa del Sol. Ihr Inneres ist sowohl schön, als auch überraschend, auf Grund der willkürlichen Formen, die die Stalagmiten, Stalagtiten und andere archäologische Besonderheiten angenommen haben. Auβerdem, kann man in dieser Höhle, wie man glaubt, die ersten, von Menschen geschaffenen Kunstwerke begutachten. Die Felsmalereien zeigen einige Robben.

  2. In der Sierra de Grazalema bbefinden sich die Schlucht des Hundidero und die Cueva del Gato. Diese Beiden bilden den archäologischen Komplex Gato-Hundidero, welches der gröβte in Andalusien ist, und einer der gröβten Spaniens. Dieses System, das von den Gewässern des Flusses Guadares und den Kalksteinwänden geformt wurde, besteht aus einer Reihe von eindrucksvollen Schloten, Seen, Sääle und Schluchten. Das Naturmonument la Cueva del Gato beherbergt eine groβe Fledermauskolonie, Felsmalereien und Reste der Neusteinzeit. Am Eingang der Höhle, gibt es eine Art Erholungsbereich mit einem idyllischen See, perfekt um sich etwas zu erfrischen.

  3. Bevorzugst du starke Emotionen? Dann mach einen Zwischenstopp in der Sierra de las Nieves. In diesem Naturpark befindet sich die Schlucht G.E.S.M., sie ist eine der tiefsten der Welt und wurde zum Biosphärenreservat erklärt. Ideal zum Klettern geeignet.

  4. Und wenn du noch nicht genug hast, dann findest du in der Serranía de Ronda die Sima del Diablo, die auf Grund ihres finsteren Aussehens so genannt wurde. Aber lass´ dich nicht täuschen. Es ist ein echtes Paradies für Bergsteiger, Kletterer, ausserdem es gibt natürliche Rutschbahnen, Sprungbretter und Wasserfälle.

  5. Ohne den Naturpark der Sierra de Grazalema zu verlassen, kannst du die Cueva de la Pileta besuchen. Stalagtiten, Stalagmiten und über 20.000 Jahre alte, prähistorische Malereien, sind nur einige der Sehenswürdigkeiten dort.

  6. Wenn dich Höhlenforschung fasziniert, dann darfst du dir auf keinen Fall die la Cueva de la Excéntrica entgehen lassen. Sie befindet sich in Igualeja, inmitten der Serranía de Ronda und beinhaltet kuriose geologische Formationen, Gänge und einem kleinen See.

  7. Auch in der Axarquía, bei Rincón de la Victoria, wartet eine Höhle auf dich: Die Cueva del Tesoro, mit gigantischen Säulen und Schluchten. Sie ist die einzige, betretbare Höhle Europas, die einst unter dem Meer lag. Viele Legenden drehen sich um sie.

  8. Die Cueva de Ardales, in der gleichnamigen Ortschaft, wurde von der Tochter des preuβischen Konsul in Sevilla, Trinidad Grund, berühmt gemacht. Die Höhle ist 1,5Km lang, und man sieht Stalagmiten, Seen, Malereien und bemerkenswerte Skulpturen.
  

Comentarios

Deja un comentario en el siguiente formulario

Nuevo llamado a la acción

Ähnliche Posts

Suchen Sie in unserem Blog