Wandern in der Sierra de las Nieves - 4 wunderbare Routen!

 Tags: kurztrip

Bewegen Sie sich leidenschaftlich gerne an der frischen Luft? Wenn die Antwort "ja" lautet haben wir eine Idee für Sie: wie wäre es mit Wandern in der Sierra de las Nieves? Wir zeigen Ihnen die beeindruckendsten Routen! Die außergewöhnliche Naturlandschaft, die demnächst zum Nationalpark erklärt wird, ist eine der schönsten Landschaften Andalusiens. Sie ist seit 1989 offizieller Naturpark, wurde 1995 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und umfasst eine Fläche von 20.132 Hektar. Alozaina, Benahavís, El Burgo, Casarabonela, Guaro, Igualeja, Istán, Monda, Ojén, Parauta, Ronda, Serrato, Tolox und Yunquera sind die Gemeinden, die in diesem zukünftigen Nationalpark liegen. 

In der Sierra de las Nieves zu wandern ist ein wunderbares Erlebnis, denn es gibt unzählige Wanderrouten für alle Niveaus. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir vier Routen herausgesucht, die sich aufgrund ihres geringen Schwierigkeitsgrades und der beeindruckenden Natur perfekt für Wanderungen mit der ganzen Familie eignen. Mit welcher werden Sie beginnen?

 

Benahavís – Acequia de Las Angosturas:

Unsere erste Wanderroute durch die Sierra de las Nieves führt von Benahavis nach Acequia de Las Angosturas. Der einfache Rundweg von weniger als fünf Kilometern, eignet sich aufgrund des geringen Schwierigkeitsgrades perfekt für eine Wanderung mit Kindern. Schätzungsweise brauchen wir für diese Route ca. 1 Stunde und 50 Minuten. Der Weg verläuft entlang eines Bewässerungsgrabens aus dem frühen 20. Jahrhundert, parallel zum Fluss Guadalmina und beginnt am Aussichtspunkt Tres Pergolas, wo wir das Auto parken können. Dank einer spektakulären Holzbrücke überqueren wir den Fluss und gehen dann etwa 200 Meter hinab zum Wassergraben. Je weiter wir voranschreiten, desto breiter wird der Graben und die Bäume umso dichter. Eine wirklich traumhaft schöne Route. Die Route verlässt den Graben auf den letzten Metern und geht in einen Feldweg über, der zu zwei weiteren Aussichtspunkten führt. Ab hier können wir auf demselben Weg zurückkehren oder die Route fortsetzen, die uns zur Straße und zum anderen Ufer des Guadalmina führt. Es ist eine recht schattige Tour, die mit Holzpfählen mit Richtungspfeilen perfekt ausgeschildert ist.

Wanderrouten in der Sierra de las Nieves

Quelle: Sierra de las Nieves webpage

 

Puerto Saucillo – Puerto Bellina

Wenn wir weiter in der Sierra de las Nieves wandern, kommen wir auf eine Route, die dank der zahlreichen Pinsapos als eine der schönsten Routen gilt. Dieser Rundweg befindet sich in der Gemeinde Yunquera und führt von Puerto Saucillo nach Puerto Bellina. Die etwas mehr als vier Kilometer lange Strecke, die in eineinhalb Stunden zurückgelegt werden kann, führt durch Kiefern-, Kastanien- und Zedernwälder und gibt Ihnen wunderbare Einblicke in die vielfältige einheimische Fauna. Sie können sogar die Bergziege beobachten! Wir beginnen am Aussichtspunkt Puerto Saucillo: ein Ausgangspunkt, der mit einem anderen Pfad zum Gipfel des Torrecilla zusammentrifft (eine andere Route für erfahrene Wanderer). Wir werden allerdings durch den Pinsapar aufsteigen, wo wir immer ältere und größere Exemplare sehen werden, bis wir die Fuente de la Perdiz erreichen. Das kristallklare Wasser dieser Quelle kann man im Herbst und Winter sogar trinken. Nachdem wir Puerto de Bellina auf einem steilen Abstieg verlassen haben, gelangen wir in die Cañada de los Mármoles, wo wir eine der dicksten und schönsten Pinsapares bestaunen können.

Puerto Saucillo-Puerto Bellina, Wanderrouten Sierra de las Nieves

 

Wanderweg PR-A278 Juanar – El Pozuelo

Auch die Routen in der Gemeinde Ojén bieten sich zum Wandern in der Sierra de las Nieves an. Hier gehen wir auf einen etwas längeren Rundweg als die beiden vorherigen (5,8 Kilometer) mit mittlerem Schwierigkeitsgrad - daher nur für ältere Kinder empfohlen - der etwa drei Stunden dauert. Dieser Weg kann zu jeder Jahreszeit begangen werden, obwohl sich klare Tage ganz besonders empfehlen, um die beeindruckenden Aussichten zu genießen. Die Reiseroute führt durch mehrere Ökosysteme, unter denen der kleine Pinsapar hervorsticht. Die Anfahrt zu dieser Route geht über die A-355 von Ojén nach Monda. In dem Gebiet, das als Llanos de Purla bekannt ist, geht es auf der Landstraße MA-5300 weiter, bis wir nach etwa 5 Kilometern die Schutzhütte El Juanar erreichen, wo wir das Auto parken können, um das Abenteuer zu beginnen. Wir starten von der von Pinien und Kastanienbäumen umgebenen Schutzhütte aus und schlagen den Weg neben dem Tennisplatz ein. Nach einem kurzem Aufstieg beginnt die Route auf der rechten Seite

El Pozuelo, Wanderrouten Sierra de las Nieves
Quelle: Andalucía.org

 

Wanderweg PN El Burgo – La Fuensanta

Die letzte dieser vier Wanderrouten durch die Sierra de las Nieves führt uns in die Gemeinde El Burgo. Hier befindet sich eine lineare Strecke von 5,1 Kilometern (hin und zurück) für die man ungefähr zweieinhalb Stunden benötigt. Der Schwierigkeitsgrad ist niedrig, also: entspannen Sie sich und genießen Sie die Wanderung! Ziel dieser Wanderroute ist La Fuensanta. Eine attraktive Enklave, in der wir ein Erholungsgebiet neben einer alten Mühle aus dem 18. Jahrhundert finden: der ideale Ort, für ein Picknick mit der Familie. Auf dem Weg dorthin laufen wir durch einen dichten Kiefernwald und neben jahrhundertealten Olivenbäumen. Die Route beginnt neben der Brücke, die auf der Straße von El Burgo nach Yunquera über den Fluss El Burgo führt. Hier gibt es mehrere Informationsschilder sowie ein Schild für den Fernwanderweg GR-243. Wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, empfehlen wir Ihnen außerdem, von der Route abzuweichen, um die Talsperren des Flusses Turón zu besichtigen. Diese liegt etwa 2 km vom Beginn des Weges entfernt. Hier können Sie sogar im kalten, kristallklaren Wasser des Turón schwimmen gehen!

La Fuensanta, Wanderrouten Sierra de las Nieves, Malaga

 

Obwohl es eine perfekte Aktivität für jede Jahreszeit ist, bleibt der Herbst immer noch eine besonders tolle Zeit, um mit der ganzen Familie zu wandern. Ein paar Tage mitten in der Natur zu verbringen, sich in einem komfortablen Landhaus auszuruhen und die Landschaft zu genießen, während man gemeinsam Sport treibt. Ein unvergessliches Erlebnis! Vielleicht möchten Sie sogar Ihre ganz eigene Route durch die Sierra de las Nieves finden. Denn, wie Antonio Machado sagen würde: „Wanderer, es gibt keinen Weg, der Weg entsteht dort, wo du gehst.".

New call-to-action

  

Comentarios

Deja un comentario en el siguiente formulario

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Beiträge nach Tag

New call-to-action

Ähnliche Posts

Suchen Sie in unserem Blog