Entdecke die Kammarque der Axarquía, eine Region der Kontraste

Entdecke die Kammarque der Axarquía, eine Region der Kontraste

 Tags: Natur

Die Axarquía ist eine Region der Provinz Málaga und hat eine leidenschaftliche Geschichte, ein einzigartiges Kulturerbe und tolle Landschaften. Von den Dörfern mit Geschmack des Meeres der östlichen Costa del Sol bis hin zu den  weissen Dörfern bei den Sierras, ist diese Region ein interessante Kombination aus Tradition, Legenden, Kunst und Natur. Kommst du mit auf eine Enteckungsreise?


Sierras, die Weisse Dörfer beherbergen

Im Westen von Málaga, breitet sich die Axarquía bis zu den Grenzen zu Granada aus, wo die Naturparks las Sierras de Tejeda, Almijara und Alhama beginnen. Dieses geschützte Gebiet ist perfekt zum Wandern, für Höhlenwanderugen oder Klettern., unter dem Flug der Adler oder der Gegenwart von Bergziegen.

Die eindrucksvollen geologischen Formationen der Umgebung der Serranía ragen mit dem Gipfel La Maroma,  mit 2.066 m Höhe sowie den Tajos del Alcázar. Ausserdem erwähnenswert ist die Cueva de Nerja, eine  atemberaubende Höhle mit Stalaktiten, Stalakmiten und enormen Säulen.

Verteilt über die Sierras de Tejeda und Almijara findest du auch die Dörfer mit dem best erhaltensten arabischen Erbe der Region wie Salares oder Sedella. Durch die schönen Strassen zu spazieren, mit weissen Fasaden und Blumen sowie Monumentos Mudéjares entführen dich in vergangene Zeiten von mittelalterlichen Königreichen.


Ein Küste mit Traumständen

Es ist sehr einfach, die Kontraste der Region zu finden, man muss nur von den Bergen der Axarquía zum Meer fahren, zum östlichen Teil der Costa del Sol. Hier am Mittelmeer warten Rincón de la Victoria, Torre del Mar (in Vélez-Málaga), Algarrobo, Torrox und Nerja, mit den besten Stränden de Málaga. Das Schmuckstück der Region ist der Naturpark Acantilados de Maro-Cerro Gordo. Die Höhlen und unberührten Buchten laden ein, den fantastischen Ort zu entdecken. Besonders wenn du gern tauchen gehst oder Kayakfahren.

Zu Torrox bleibt zu sagen, dass es das beste Klima Europas besitzt. Deshalb leben auch schon 3.000 Deutsche hier und verwandeln den Ort in die grösste deutsche Kolonie der iberischen Halbinsel und der zweitgrössten in ganz Spanien.


Ländliche Landschaften

Die Axarquía ist gespickt mit einzigartigen Landschaften, die eines der schönsten Muster auf das Land malen. Zum Besipiel die Weinberge von Moclinejo oder Cómpeta, wo guter Wein hergestellt wird, oder die Olivenbäume von Periana, berühmt für das Öl Virgin Extra, das dort hergestellt wird.

Auf dem Weg nach Almáchar oder El Borge kannst du die Casas de Labor begutachten, mit den traditionellen Paseros, wo man die besten Rosinen der Welt bekommt.Und wenn du bis nach Sayalonga kommst, wirst du verstehen, warum das Starprodukt hier die Mispeln sind.

An der la Costa del Sol Oriental gibt es subtropische Anbaugebiete, die Küche der Axarquía bereichern. Eine Gatsronomie, die an der Küste vom Meer geprägt ist und im Innern von den arabischen Einflüssen.

In der Axarquía unterwegs

Kaum 18km trennt Málaga von Rincón de la Victoria, der geographisch gesehen der erste Ort der Axarquía ist. Die Autobahn Autovía del Mediterráneo (A-7) verläuft durch die gesamte Region und erlaubt es so bequem bis nach Nerja zu gelangen, das in der Nähe von Granada liegt.

Ein ganzes Netz städtischer Busse verbindet die Hauptstadt der la Costa del Sol mit den verschiedenen  Orten und Städte der Zone, wie Vélez-Málaga, das auch einen Sporthafen im Kern des Stadtteils Caleta de Vélez besitzt.
  
Anarquía, Región der Kontraste

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar in das Formular unten

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Paradores der Costa del Sol

Neueste Posts

Suchen Sie in unserem Blog

Parado