Das Hinterland von Malaga entdecken, Nororma

Das Hinterland von Malaga entdecken, Nororma

 Tags: Natur

Der nordöstliche Landstrich von Málaga ist ein ideales Gebiet um die Ruhe der ländlichen Welt zu genießen, ohne Verzicht auf die Möglichkeit Abenteuer in der freien Natur zu erleben oder Gefühlsregungen zu empfinden, die einen guten Eindruck hinterlassen. So ist Noroma, eine Gruppe von Dörfern und Landstrichen, in denen die Tradition, die Kultur und das Vergnügen Hand in Hand gehen.

Archidona und ihr andalusischer Reiz

Wenn Du die Geschichte und die Monumente des Hinterlandes von Malaga kennen lernen willst, so ist Archidona das Richtige für Dich. Nicht umsonst wurde sie im Jahr 1980 zum Conjunto Histórico-Artístico (geschichtlich und künstlerisch bedeutendes Ensemble) erklärt. Die Überreste der arabischen Burg, die Klöster und Kirchen des 16. Jahrhunderts sind einige der Schätze, die Du beim Durchstreifen des Dorfes betrachten kannst.

Die Plaza Ochavada ist eine der obligatorischen Haltestellen auf Deiner Route durch Archidona, ein Bezugspunkt des andalusischen Barocks und ein Dorf, in dem man wunderbar speisen kann. Es ist außerdem eine bevorzugte Ecke, um die Semana Santa de Archidona zu empfinden, da dieser Ort das Epizentrum der verschiedenen Prozessionen darstellt, die in dieser Gemeinde stattfinden. Eine andere Veranstaltung, die Du Dir nicht entgehen lassen darfst, ist die seltsame Feria del Perro (Hundemarkt), eines der wichtigsten Veranstaltungen der Hundewelt und des Jagdwesens, die normalerweise Jedes Jahr am Anfang des Monats Juni abgehalten wird.


Der Geschmack der Tradition

Zur Entdeckung von einmaligen Geschmäckern sind die Cuevas Bermejas das richtige Ziel. Hier kannst Du einen merkwürdigen Kaffeelikör trinken, der „resolí“ genannt wird oder die erregende Wirkung der zanahoria morá (dunkelviolette Karotte) probieren, die diesen Namen wegen ihrer eigenartigen violetten Färbung trägt. Danach kannst Du beim Wirtshaus von Juan González vorbeischauen, das von legendären Räubern des 19. Jahrhunderts häufig besucht wurde.

Nororma_Villanueva de Tapia.jpg

Eine andere empfehlenswerte Möglichkeit wäre es, sich in irgendwelchem Restaurant vor einem guten „plato de guiso“ (Kochgericht) oder einer „porra“ (eine kalte Tomaten-Creme) zu setzen, beide typische Rezepte der Region. Und warum nicht, diese mit bodenständigen Hartwurstsorten aus Villanueva del Rosario und Villanueva de Tapia begleiten; letzteres Dorf ist wegen seines Viehmarktes bekannt.


Das Gebiet erforschen

Ab den Lagunas de Archidona bis zu den Ufern des Flusses Genil bietet das nordöstliche Gebiet eine Unmenge herrlicher Plätze. Einer davon ist die Cueva (Höhle) von Belda in der Falla (Bruch) de la Sierra del Camorro, mit seinen riesigen Steinsäulen und drei Binnenseen.

Das „Monumento Natural“ (Naturmonument) gehört zu den Cuevas de San Marcos, wo Du die Kirche von San Marcos Evangelista (Markus Evangelist) und das Museo Arqueológico Municipal (Archäologisches Gemeindemuseum) vorfinden kannst. Falls du jedoch daran denkst, Dich auszuruhen, so ist nichts besseres als dies am Ufer des pantano (Stausee) Iznáhar zu tun, der größte Andalusiens.


Archäologie und Abenteuer

Es ist ein Leichtes, in Noroma in der Zeit durch ihre archäologische Fundorte zu reisen, die ab der Vorgeschichte bis zur arabischen Epoche datieren. Dies ist der Fall bei den Felsklausen von Villanueva de Algaidas, die genau so interessant sind wie die Ruinen des Klosters Nuestra Señora de la Consolación.

 

Wenn Du das Abenteuer magst, kannst Du den Wandersport, Klettertouren und den Kanusport in Villanueva del Rosario und in Villanueva del Trabuco ausüben. In diesem letzteren Dorf befindet sich die Fuente de los Cien Caños (Quelle der hundert Abflüsse), eine eindrucksvolle Wasserquelle, die wegen ihres Lichts und Geräusches überrascht. Sicherlich wirst Du in dieses Land der Phantasien zurückkehren wollen, nachdem Du Dich darin erfrischt hast.


Wie gelangt man nach Noroma

Um mit dem Auto von Malaga nach Archidona im Herzen von Noroma zu gelangen, mußt Du auf der Autobahn A-45 fahren, die mit der Landstraße A-92 verbindet. Danach mußt Du die Umleitung zur Landstraße A-7202 nehmen. Es sind kaum 50 Kilometer. Wenn Du einmal im Dorf Plaza Ochavada angelangt bist, wird es ein Leichtes sein, das Gebiet durch sein Straßennetz zu befahren.

   
nororma-de-01.png

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar in das Formular unten

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Paradores der Costa del Sol

Neueste Posts

Suchen Sie in unserem Blog

Nuevo llamado a la acción