Ein Landausflug nach Jubrique

Ein Landausflug nach Jubrique

 Tags: Dörfer

Möchten Sie eins der bezauberndsten Dörfer der Serranía de Ronda kennen lernen? Im Westen der Provinz Málaga liegt Jubrique, ein magisches Dorf, dessen Ortskern sich an den Berghang zu krallen scheint. Der Fluss Río Genal fließt hier vorbei, der von den Mauren verehrt wurde und dessen glasklares Wasser und beeindruckende natürlich ausgewaschene Becken das Herz jeden Naturliebhabers höher schlagen lassen.

Im Rathaus der Gemeinde finden Sie das Büro der Touristeninformation an der Plaza de Andalucía. Hier werden alle Fragen der Besucher beantwortet. Doch auch im Folgenden werden wir Ihnen schon einmal das Sehens- und Erlebenswerteste dieses wunderschönen Dorfes vorstellen. Sind Sie bereit? Los geht´s!

 

Was gibt es in Jubrique zu besichtigen?

Zum einen wurde der Ort von den Mauren gegründet, zum anderen lässt das schroffe Gelände, auf dem der Ort erbaut ist, gar keine andere Wahl, so bilden seine Straßen ein unregelmäßiges Labyrinth, in dem es Spaß macht, sich zu verlaufen und in dem der Übergang von der maurischen zur christlichen Kultur deutlich wird. Das bedeutendste Gebäude der Ortschaft ist die dem Heiligen Franziskus von Assisi geweihte Kirche, deren Bau im 16. Jh. begonnen wurde. Es handelt sich um ein Gebäude rechteckigen Grundrisses mit einem wunderschönen Kirchturm. Ebenfalls zu erwähnen sind die Kapellen Ermita de la Santa Cruz del Chorrillo und Ermita del Castañuelo.

Der Brunnen des Río Lavar ist unbedingt einen Besuch wert. In der Vergangenheit war er der öffentliche Waschplatz und die einzige Wasserversorgung im Ort, und auch heute noch holen manche Anwohner ihr Trinkwasser aus diesem Brunnen.

 

Gastronomie in Jubrique

Wussten Sie, dass Jubrique im 18. Jh. bedeutend für seinen Weinanbau und seine Keltereien war? Bis zu sechzig Produktionsbetriebe gab es! Besuchen Sie das Heimatkunde- und Branntweinmuseum und lernen Sie die Geschichte des Weinbaus und der Herstellung der traditionell daraus hergestellten Getränke kennen.

Die Küche der Ortschaft gründet auf den Erzeugnissen von Feld und Hof. Besonders zu erwähnen sind der Fencheleintopf, das Omelette mit Stockfisch und grünem Knoblauch, und vor allem der hervorragende Ziegenkäse.

Für Leckermäuler gibt es Hijuelos, Mantecados, Roscos de naranja und Roscos de vino.

   

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar in das Formular unten

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Paradores der Costa del Sol

Neueste Posts

Suchen Sie in unserem Blog

Parado