Der Caminito del Rey wird drei Jahre alt

Der Caminito del Rey wird drei Jahre alt

 Tags: Natur

Drei Jahre sind bereits seit der Sanierung und Neugestaltung des Caminito del Rey vergangen. Drei Jahre voller Erfolge und internationaler Anerkennungen! Der seinerzeit gefährlichste Weg der Welt ist heute eins der meistbesuchten Ausflugsziele Spaniens. Jedes Jahr begehen über 300.000 Menschen diesen spektakulären Weg, der an die Wände der Klamm Desfiladero de los Gaitanes gebaut ist. Leute, die die Tour bereits gemacht haben, versichern, es sei ein unvergessliches Erlebnis.

 

Anfahrt zum Caminito del Rey

Der Caminito del Rey ist ein Pfad, der an die Wände der Klamm Desfiladero de los Gaitanes gebaut ist, die sich in der Nähe des Dörfchens El Chorro befindet, zwischen den Gemeinden Ardales, Álora und Antequera. Die Wegstrecke des Caminito del Rey verläuft insgesamt über 7,7 km, wovon 4,8 km Zugang sind und 2,9 km der eigentliche Steig. Der beeindruckende Fußgängersteig ist an den Felswänden einer engen Schlucht befestigt, die streckenweise kaum einen Meter breit ist, und hängt in ca. 100 m Höhe über dem Flusslauf.

 

Der Caminito del Rey – ein unvergessliches Erlebnis

Das Interesse für den Caminito del Rey hat sich nicht nur in ganz Spanien verbreitet. Reiseführer und internationale Medien haben sich ebenfalls diesem einzigartigen Werk der Ingenieurskunst angenommen. Das Erlebnis auf einer hängenden, 100 m über dem Boden an der Wand einer Schlucht befestigten Plattform zu stehen und zu gehen, machen zusammen mit der spektakulären Landschaft den Reiz dieses Ausflugsziels aus.

 

Geschichte des Caminito del Rey

Der Weg wurde 1905 als Zugang für die Arbeiter des Stromerzeugers Sociedad Hidroeléctrica del Chorro eröffnet. Seinen Namen bekam der Caminito del Rey 1921, als König Alfonso XIII ihn anlässlich der Einweihung der Talsperre überschritt, die dieser Firma zum Aufschwung verhelfen sollte.

 

Geführte Touren über den Caminito del Rey

Angesichts der Nachfrage wurde vergangenen Sommer beschlossen, geführte Touren, sowohl auf Spanisch als auch auf Englisch, anzubieten, bei denen die Geschichte des Bauwerks und die umgebende Natur erläutert werden, für Gruppen von maximal 25 Personen mit einem qualifizierten Führer, der den Teilnehmern über einen Radioguide Anekdoten und Geschichten des Ortes erzählt.

 

Besucherzentrum

Zum dritten Geburtstag des Caminito del Rey soll demnächst ein Besucherzentrum eingeweiht werden, ein ca. 500 Quadratmeter großes Gebäudes zur Betreuung der Besucher, in dem ein Restaurant, eine Cafeteria und eine Terrasse mit Blick auf die Talsperre eingerichtet werden.

 

   

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar in das Formular unten

Die gesamte Costa del Sol in Ihrer Mailbox

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie exklusive Informationen und hervorragende Angebote für die Costa del Sol – Málaga.

Paradores der Costa del Sol

Neueste Posts

Suchen Sie in unserem Blog

Parado